Kavango/Bushman

Kavango-Fähre nach Angola

Ganz im Norden  Namibias grenzt das Land an den Kavangoriver , der Grenze zu Angola


Seerosen am Kavango

viel Wasser gibts am Fluss und Seerosen und Wasserlilien  überall


Bienenfresser

ein Bienenfresser


Abendstimmung genisst man unter anderem von der Terasse der Rundu Lodge im gleichnamigen Städtchen.


Stromschnellen Popafalls

die Poppa Wasserfälle sind zwar in nahezu unberührter Natur , diese sind aber weit weniger spektakulär als wir uns das vorgestellt haben,


Hier im Norden ist das Gebiet der San-Buschmänner. Leider sind  die inzwischen meist sesshaft gewordenen Menschen ihrer Kultur beraubt worden. Arme Bauern, oft dem Alkohol verfallen, fristen sie ein eher schlechtes Leben.


Ihre Träume von der Welt und der für sie unerreichbaren Dinge schnitzen sie in Holz und verkaufen dies an Touristen. Mit einfachsten Mitteln hergestellt sind es meist Flugzeuge , Autos und andere Dinge welche am Strassenrand aufgestellt werden.


die Dörfer der San machen aber insgesammt einen immer aufgeräumten Eindruck, Rundhütten für die Familien und ein sauber geputzter Dorfplatz.


Ein Mann bringt mit seinen zwei Kühen Brennholz ins Dorf.


Wie einfach man doch noch Lasten transportieren kann, ein selbst gebauter Schlitten, zwei Kühe und eine sandige Piste genügen


Rundhäuser einer San Familie