Kap Peninsula

am frühen morgen ist die Hout Bay noch wolkenverhangen. Wir beschliessen zum Kap der guten Hoffnung zu fahren und werden dann abends nochmals hierherkommen um hoffentlich die schöne Aussicht vom Chapmanns Peak Drive zu geniessen.


eine Kolonie von Wasservögeln bevölkern die dem Kap vorgelagerten Felsen


am Kap der guten Hoffnung. Dass es der südlichste Punkt Afrikas ist stimmt nicht ganz, Kap Agulhas ist etwas südlicher


der Küstenstreiffen unmittelbar vor der Kapspitze ist landschaftlich extrem reizvoll


der Kap Fels, umgeben meist von Gischt und Wind, auf den Zinnen brüten Seevögel


Tang schaukelt auf den Wellen


Ausicht vom Kap-fels (auch Plumpud- ding-Rock) genannt -  auf die Diaz Bucht


die Fynbos Vegetation am Kap ist einmalig


die Pflanzen am Kap sind meist endemisch


Fynbos, eine Artenvielfalt welche nur hier zu finden ist und so auch streng geschützt ist


am Hafen von Simonstown, einem  Militärhafen


die Brillenpinguine von Boulders, am Rande von Simonstown


eine der Attraktionen der Halbinsel Peninsula


die Kolonie geht auf eine ganz kleine Population Mitte des letzten Jahrhunderts zurück


ein Paar beim Brutgeschäft


und dann noch einer in Grossaufnahme


der Chapmann's Peak Drive führt von Nordhoek nach Houtbay und ist eine wunderbare Panoramastrasse, und wurde erst vor wenigen Jahren saniert


Aussicht auf Gischt und Wellen der Houtbay


wir sind wieder auf der Panoramastrasse und geniessen die Aussicht auf die Houtbay. Die Wolken vom morgen haben sich verzogen und die Sicht ist optimal


nun wolkenlos und tiefblau präsentiert sich der Badestrand von Houtbay